Female Leadership

Frauensache.

Weibliche Führungskräfte über die gesamte Karriere-Pipeline zu gewinnen, zu entwickeln und zu binden, ist für die meisten Unternehmen noch immer eine große Herausforderung. Es müssen zahlreiche Aspekte* berücksichtigt werden, damit Frauen Führungspositionen erreichen und halten können – nur an einem oder zwei dieser Aspekte zu arbeiten, reicht bei weitem nicht aus. Dabei ist es für alle Unternehmen, die ihr wirtschaftliches Potential bestmöglich ausschöpfen wollen, unerlässlich, weibliche Kräfte an sich zu binden.

Unsere Coaches verfügen über umfangreiche Erfahrungen (aus leitenden Funktionen und erfolgreichen Projekten) in der Ausarbeitung maßgeschneiderter Ansätze und Lösungen, um unsere Kunden bei dieser Herausforderung zu unterstützen. 

Auf der Grundlage unserer Erfahrungen bieten wir an:

  • Beratende Unterstützung, Auswertung des aktuellen Zustands der Maßnahmen für weibliche Führungskräfte und gemeinsame Entwicklung maßgeschneiderter Ansätze
  • Coaching von Führungskräften einzeln oder in Gruppen

    – zur Förderung des Selbstbewusstseins und zur Gewinnung neuer Einsichten in das eigene Verhalten,

    – zur Erarbeitung von Maßnahmen zur gezielten Verhaltensänderung
  • Coaching von Frauen über die gesamte berufliche Laufbahn 1:1 oder in Gruppen
– zum Ausbau eines wachsenden Bewusstseins der eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen,

    – zur Entwicklung einer persönlichen Karrierevision und

    – zur Entwicklung von Maßnahmen zur Verwirklichung einer erfolgreichen Karriere
  • Anwendung unserer psychometrischen oder 360°-Instrumente zur Unterstützung dieser gesteigerten Selbstkenntnis
  • Folgemaßnahmen nach Abschluss der Maßnahme oder des Programms

Ein bewährtes Beispiel für die Gruppenarbeit mit Frauen, die unseren Kunden herausragende Ergebnisse geliefert hat, ist die „Reflexionsplattform“. Es handelt sich um einen ein- bis zweitägigen Workshop, der bis zu 6 Teilnehmerinnen einen hochwirksamen Rahmen bietet, über Selbstbewusstsein, Sichtbarkeit, Karrierevision, dimensionen und chancen nachzudenken, Hindernisse und persönliche „competing commitments“ zu analysieren und spezifische Pläne zur persönlichen Entwicklung auszuarbeiten.

Wie es funktioniert:

Vorbereitung vor dem Workshop

  • Festlegung von Kernthemen (z.B. Karrieredimensionen) und Vorgehensweise mit dem Sponsor des Programms (durch LC und Kunden)
  • Einladung der Teilnehmerinnen / Vorschläge innerhalb der Zielgruppe (durch Kunden)
  • Vorbereitende persönliche Gespräche: Führung einstündiger Gespräche mit allen Teilnehmerinnen, um sie über Ablauf und Inhalt des Reflexions-Workshops zu informieren, ihre Bedürfnisse und Erwartungen zu verstehen und ihre Kernthemen zu ermitteln (durch LC)
  • Feinabstimmung des Zeitplans für den Workshop mit Sponsor (durch LC und Kunden)


Reflexion

  • ein- bis zweitägiger Gruppen-Workshop
  • Moderation durch zwei Moderatoren/Coaches
  • Das Format kombiniert drei Hauptbestandteile:
    – Gruppenarbeit und Diskussion zum Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Sparring
    – einstündiges Einzel-Coaching mit jeder Teilnehmerin (durch LC) und zwei Sitzungen mit Peer Coaching (durch die Teilnehmerinnen)
    – Zusammenfassung der Ergebnisse und Festlegung von Aktionsplänen sowie nachhaltigen individuellen Unterstützungssystemen (durch LC und Teilnehmerinnen)

Integration nach dem Workshop

  • Umsetzung der Aktionen binnen 90 Tagen (durch jede einzelne Teilnehmerin)
  • Nachbereitungsgespräche mit jeder Teilnehmerin über Fortschritte und Hindernisse (durch LC)


*) beispielsweise strukturelle Aspekte (Karriereverlauf/optionen und deren Flexibilität, Nachwuchs-Management, Lösungen für Mutterschaft und Elternzeit), kulturelle Aspekte (Einstellung und Verhalten gegenüber der Geschäftsführung, allgemeine Unterstützung für Geschlechtervielfalt), individuelle Aspekte (Unterstützung für Frauen, einzeln oder in Programmen)